Wanderung mit Reinhard Osten entlang der Sieg

Bericht und Foto:  Gisela Herzmann

Als Gast wanderte ich an diesem kalten, aber sehr sonnigen Samstag bei strahlend blauem Himmel mit etlichen Senioren der Wandergruppe des Vereins Sport für Senioren Wesseling am 15. Februar 2020 an der Sieg entlang.
Nach dem Treffen am Bonner Hauptbahnhof fuhren wir mit dem Bus auf die andere Rheinseite bis Siegfähre und wanderten dann durch die Auen (Naturschutzgebiet) und weiter dann auch ein Stück am Mühlengraben entlang, dem wir nach einer ganz kurzen Rast in der Sonne, mit einem Schlenker zur Eschmarer Mühle folgten.

Nach einer kleinen Info über die Geschichte der Mühle, die heute ein sehr schöner Wohnkomplex ist, wanderten wir weiter zum Siegdamm und landeten nach einer Weile am Sieglarer See. Hier wurde eine kleine Pause eingelegt, wo wir, herrlich in der Sonne sitzend, dem Treiben der Vögel auf dem See, und auch dem Nestbau der Graureiher und Komorane zuschauten.

Weiter ging es dann durch weite Wiesen und einem kleinen Wald mit beeindruckend alten großen Bäumen, unserem Ziel, dem Brauhaus in Troisdorf entgegen. Unterwegs trafen wir dann immer mal wieder auf den Mühlenbach, wo wir uns dann an den wirklich schönen frühblühenden Blumen und Sträuchern erfreuten.

Wir erreichten den Randbezirk von Troisdorf, und um nicht durch diese äußeren Stadtteile laufen zu müssen, fuhren wir für vier Minuten mit der REGIO bis Troisdorf- Bahnhof, um dann in wenigen Minuten in unserem Ziel, dem BRAUHAUS, anzukommen, in dem Reinhard für unsere Gruppe einen Tisch bestellt hatte.

Aus einer reichhaltigen Speisekarte mit auch manchen regional- typischen Gerichten fand jeder Wanderer etwas für sich. Das Brauhaus-Bier konnte heute leider wegen eines technischen Defektes nicht ausgeschenkt werden, tat der Geselligkeit aber keinen Abbruch.

Gegen 17.00 Uhr machten wir uns zum Busbahnhof auf und fuhren dann fast eine Stunde mit diesem Bus durch Ortschaften, die wir teilweise nicht mal vom Hörensagen kannten.
Dort verabschiedete ich mich von Reinhard und der Gruppe, die mich freundlich aufgenommen hatte,

Ich danke Reinhard sehr herzlich für diesen schönen Tag, seine Umsicht und Aufmerksamkeit und würde mich freuen, gelegentlich mal wieder mitwandern zu dürfen

Gisela Herzmann    08.03.2020