Radwanderung zur Siegfähre am 02.07.2019

Bericht und Fotos: Hartmut Goerrings

Mittags um 12:45 Uhr traf sich die Radgruppe, diesmal sehr zahlreich mir 12 Teilnehmern, am Anleger vom Rheinschwan im Rheinpark Wesseling.
Die Fahrt ging am Rhein entlang und in guter Stimmung erreichten wir Bonn, wo wir dann auf dem Fußgänger/Fahrradweg der Kennedy Brücke auf die „schäl Sick“ wechselten. Anschließend ging es über die Sieg, die schon erschreckend wenig Wasser führte.

 

Hinter der Brücke ging es dann in einer scharfen Rechtskurve zur Siegfähre. Dort angekommen, stellten wir fest, dass eine Fahrt mit der Fähre kaum von Nöten war,  denn man konnte fast trockenen Fußes auf die andere Seite der Sieg wechseln.

Wir setzten uns dann gemütlich in das bekannte Restaurant „Zur Siegfähre“ und ließ erst einmal den lieben Gott einen guten Mann sein. Der tat sein Bestes und wir konnten dort nach Herzenslust schlemmen. Der eine bestellte ein Menü, der andere eine Waffel und wieder andere begnügten sich mit einem Teller Erdbeeren.

 

Anschließend fuhr wir dann, gut gestärkt und sehr zufrieden, mit dem Fährschiff Rheinschwan wieder nach Hause.