Radwanderung rund um den Biggesee am 12.07.2018

Bilder: Johann Boden
Bericht: Reiner Außem

Um 7.00 Uhr war Treffpunkt beim Autoverleih in Brühl. 10 Senioren waren zu einer ca. 50 km langen Radtour zusammen gekommen. Der Ladevorgang gestaltete sich als etwas schwierig, da die Fahrräder sich sehr störrisch verhielten. Gegen 8 Uhr starteten 1 LKW und 2 PKW die Fahrt nach Olpe, wo wir gegen 9.30 Uhr am südlichen Ende des Biggesees auf dem Parkplatz des Freibades angekommen sind.

Ab 10.15 Uhr fuhren wir auf der östlichen Seite des Sees und genossen die Fahrt durch die herrlichen Mischwälder, weniger da Auf und Ab. Den See immer zur linken Seite fuhren wir immer durch den Wald, bis wir an das erste Schild „Umleitung“ kamen. Es sollte auch der letzte Hinweis auf eine Umleitung sein. Nach kurzer gemeinsamer Beratung setzten wir die Fahrt (Orientierung nach Himmelsrichtung und Sonnenstand) fort. Wir fühlten uns zu“ Höherem“ berufen, die Route gab uns Recht.

Die Anstiege wurden immer länger undhöher . Kurz vor dem Bergende eine große Überraschung. Wir begegneten am Ortseingang einer Ansiedlung Neger- und Negerinnen. Ausdruck politisch korrekt, es waren Einwohner der Ortschaften Ober- und Unterneger.

Der See war mittlerweile aus unserem Sichtfeld verschwunden. Doch unser geschulter Orientierungssinn ließ uns nicht im Stich und nach diesem kleinen Schwenker (15 km) erreichten wir wieder den Seeblick und machten eine Erholungsrast auf der Staumauer im Lokal „Leuchtturm“. Auf Grund der Umleitungsschleife verzichteten wir auf den Schwenker um die Listertalsperre. Also jetzt auf der westlichen Seite zurück in Richtung Parkplatz, den wir auch alle, mehr oder weniger Wohlbehalten erreichten.
Zur ersten Tourbesprechung wählten wir die Außenterrasse des Schwimmbad-Cafes und genossen bei Kaffee und Eis die hinter uns liegende Tour.

Die einhellige Meinung: Eine herrliche Umgebung, tolle Ausblicke, ideales Radlerwetter, rundum ein gelungener Tag.
Nach Aufladen der Räder gemeinsame Rückfahrt nach Brühl, wo alle wohlbehalten ankamen.

 

Eingestellt am 23.07.2018   Gi