Unserer Sportreise zum Bostalsee

Fotos:  Hans Peter Schulten
Bericht:  A. u. W.

Ein Verein geht auf Reisen – Sport für Senioren Wesseling veranstaltet eine Sportreise ins Saarland

Nach einigen Jahren ohne Sportreise machte sich der Verein Sport für Senioren Wesseling e.V. nun wieder auf, eine Sportreise zu veranstalten. Die Reise führte in das schöne Saarland. Nach einiger Zeit der Sichtung und Erkundung von möglichen und geeigneten Orten, die den Ansprüchen für Senioren gerecht werden konnten, ging es nach ausgiebiger Planung am 26.05 für fünf Tage an den Bostalsee, ein künstlich angelegtes Refugium für Wanderer, Segler, Radfahrer und mehr. Einquartiert hatte man sich in das sehr schöne Hotel „Victors – Seehotel Weingärtner.

Um dem Thema „Sportreise“ gerecht zu werden, hatte der Verein ein strammes Sportprogramm zusammengestellt. Wer von den Mitreisenden wollte, konnte zwischen 09.00 Uhr und 20.30 Uhr ein ansprechendes Programm absolvieren. Von Aquagymnastik über Pilates, Rückenfitness, Faszien-Training, funktionelle Gymnastik, Wassergymnastik sowie Entspannung / Dehnprogramm bis hin zum Outdoorsport Nordic Walking wurde so einiges angeboten, was die Muskeln fit und gesund und den Geist freudig und wach erhält.

Doch trotz des umfassenden Programms fand sich noch genügend Zeit für eigene Aktivitäten wie z. B. Wanderung um den See (ca. 7 km), einfach nur zu ruhen oder sich in einer geselligen und fröhlichen Runde zusammen zu finden. Dabei wurde dann so manches Mal weder so genau auf die Uhr geschaut noch der Getränkeinhalt auf den isotonischen Prüfstand gestellt.

Auch für ein kleines Ausflugs- und Kulturprogramm fanden wir noch die Zeit. So stand am dritten Tag ein Ausflug in die Landeshauptstadt des Saarlandes, Saarbrücken noch neben den sportlichen Aktivitäten auf dem Plan. Mit einer äußerst motivierten und nahezu allwissenden Stadtführerin ging es selbst durch kleinste Gässchen Saarbrückens. Dabei haben wir so einiges über die Geschichte, wie zum Beispiel die wechselvolle Staatszugehörigkeit des Saarlandes erfahren dürfen.

Unsere Reisegruppe, mehr als 30 Mitglieder, war eine lustige Truppe, die von Anfang an gut zusammengepasst hat. Ebenso taten Unterkunft, Verpflegung und das immer zum richtigen Zeitpunkt genau richtige Wetter ein Übriges dazu, die Reise zu einer rundum gelungenen Veranstaltung werden zu lassen.

Leider war am fünften Tag unser Aufenthalt beendet. Nach einhelliger Meinung der Teilnehmer war die knappe Woche ein wunderbares und zeitweiliges Vergnügen und Erlebnis und sollte baldigst wiederholt werden.

 

Eingestellt am 02.07.2019  Gi